1 - KOCHKURSE IN FLORENZ UND IN DER TOSKANA

Für die Besitzerin und Betreiberin eines Restaurant- und Cateringbetriebs in USA haben wir Kochkurse organisiert.

Kundenwünsche:
Die Amerikanerin hatte erst wenige Monate vorher ihre Arbeit im Bereich der Gastronomie und des Catering begonnen. Sie wollte während der sechs Tage Aufenthalt in Florenz verschiedene Kurse zur örtlichen Florentiner Küche machen.

Unser Vorschlag:
Beauty In Italy organisierte für die befreundete Kundin drei verschiedene kulinarische Erfahrungen:
1. Kochkurs im nördlich von Florenz gelegenen malerischen Mugello-Tal durch eine Einheimische, die sich freute, ihre Kochkünste Personen aus anderen Ländern zu verraten. Sie bereiteten gemeinsam in ihrer Küche ein Fünfgangmenü zu:
Antipasto, 1. Gang und Hauptgericht, Salat und Nachtisch. Das beinhaltete eine mit Auberginen gestaltete Vorspeise, frische Nudeln mit Soße aus verschiedenem frischem Gemüse, in der Pfanne gebratene, mit frischen Kräutern gewürzte Schweinemedaillons, einen großen Salatteller und als Nachtisch Tiramisu.
2. Pizza-Kurs bei einer erfahrenen Hausfrau, die normalerweise für ihre Familie das Essen zubereitet und gelegentlich Kochkurse gibt. Der Schwerpunkt lag auf der Herstellung des Pizzateigs.
3. Kochkurs in einem Florentiner Restaurant durch den dortigen Küchenchef. Es wurden das Backen von Brot für den Tagesbedarf und die Zubereitung von frischen Nudeln und Fisch gezeigt.

Ergebnis:
Die Kundin hat drei verschiedene Situationen an verschiedenen Orten erlebt: Sie konnte
- in einem Privathaus und
- in einem Restaurant kochen
und sich mit Toskanern dabei austauschen, aber auch zusätzlich deren Lebensumfeld sehen und die schöne toskanische Landschaft genießen.

2 - KOCHKURS IN DER TOSKANA

Kundenwunsch:
Vor ihrer Ankunft in Florenz hatten sich drei Amerikaner an ein örtliches Reisebüro gewandt, da sie an einem Kochkurs auf dem Land in der Toskana teilnehmen wollten.


Unser Vorschlag:
09.15 Uhr Abholung vom Hotel im Stadtzentrum und Privattransfer auf das Land in die Nähe von Certaldo südöstlich von Florenz.

10.30 Uhr Beginn des Kochkurses mit einem erfahrenen toskanischen Chefkoch. Danach Genießen der gemeinsam gekochten Gerichte.

14.00 Uhr Das Tagesprogramm wurde fortgesetzt mit einem Besuch von Certaldo Alta. Dieses vom Massentourismus nicht berührte Städtchen hat sein mittelalterliches Aussehen voll bewahrt und besitzt jetzt reizende Geschäfte, die Kunsthandwerk anbieten, und typisch italienische Bars und ist darüber hinaus der Geburtsort des berühmten Dichters Boccaccio. Eine Zahnradbahn verbindet das moderne Certaldo mit dem altertümlichen oben auf dem Hügel.

15.30 Uhr Vor der Rückfahrt nach Florenz blieb noch Zeit für einen kurzen Rundgang in San Gimignano zwischen seinen mittelalterlichen Turmhäusern und mit Ausblicken auf die wunderbare Landschaft ringsum. Die Geschäfte mit ihren charakteristischen, im Umland produzierten Waren und seine Eisdielen üben auf seine Besucher eine große Anziehungskraft aus.

17.30 Uhr Zurück im Hotel in Florenz.

Ergebnis:
Die Kunden waren vom Kochkurs und der Liebenswürdigkeit des Fahrers begeistert. Bei einem einzigen Ausflug konnten sie den Kochkurs machen, die zubereiteten Gerichte selbst essen und die mittelalterlichen Städtchen Certaldo und San Gimignano besichtigen.

3 - TAGESAUSFLUG NACH FLORENZ VOM HAFEN LIVORNO

Tagesfahrt nach Florenz vom Hafen Livorno für eine amerikanische vierköpfige Familie (ein Ehepaar und zwei Jugendliche)

Kundenwünsche:
Eine Amerikanerin wandte sich an das italienische Reisebüro Beauty in Italy, um einen Ausflug nach Florenz vom Hafen Livorno zu buchen. Sie wünschte ein Privatauto mit Fahrer und eine geführte Stadtbesichtigung in Florenz, nur für ihre Familie allein.
Unsere Agentur wurde von ihr auch darauf hingewiesen, dass sie sich während der Besichtigung aus Gesundheitsgründen ab und zu zum Ausruhen in das Auto setzen müsse.

Unser Vorschlag:
Der Fahrer holte die Gruppe vom Schiff in Livorno ab. Kurz vor der Ankunft in der Altstadt hielt er an zwei Besichtigungspunkten, zu denen man nur mit dem Auto hingelangt, an: am Michelangelo-Platz für den Blick über die Stadt und das Arnotal und bei der Kirche San Miniato. Danach brachte sie der Fahrer zur Galerie der Akademie, damit sie Michelangelos berühmte David-Statue bewundern konnten. Unter Vermeidung der langen Schlange davor hatten sie sofort Zutritt, da sie das Voucher zum Abholen der Eintrittskarten, die vom Reisebüro vorbestellt worden waren, vorzeigen konnten.
Nach einem kurzen Imbiß in einem örtlichen Café stieß der Guide zu ihnen und begann den Rundgang zu Fuß, wobei aber für die längeren Entfernungen immer wieder das Auto benutzt wurde. Am Ende des Besuchs brachte der Fahrer die Gäste wieder nach Livorno zurück zu ihrem Schiff.

Ergebnis:
Die Amerikanerin und ihre Familie waren sehr zufrieden, denn sie hatten für einen günstigen Preis einen ganztägigen privaten Service. Speziell sie konnte das Auto nach Wunsch immer zum Ausruhen benützen. Hätte sie denselben Tagesausflug bei der Agentur des Kreuzfahrtschiffs gebucht, wäre sie vor die folgende Wahl gestellt worden: entweder das Programm in der großen Gruppe im Touristenbus ohne Rücksicht auf ihre gesundheitlichen Notwendigkeiten mitzumachen oder für die Privattour einen sehr hohen Preis zu bezahlen.

4 - TAGESAUSFLUG IN DAS CHIANTI-GEBIET VON ROM AUS

Kundenwünsche:
Dieser Ausflug wurde von einer Amerikanerin und ihrem Mann für sie beide mit Tochter und zukünftigem Schwiegersohn gebucht. Sie wandte sich an das Reisebüro Beauty in Italy zum Organisieren einer Fahrt in das Herzstück der Toskana, in die Chianti-Gegend mit ihren Weinbergen.


Sie hatten ihr Hotel in Rom, wollten aber auch einen Tag in der Toskana, speziell im Chianti, verbringen.

Unser Vorschlag:
7.15 Uhr: Privater Transfer vom Hotel in Rom zum Hauptbahnhof Roma Termini, ausgestattet mit Fahrkarten, die von der Agentur vorbestellt und gekauft worden waren.

8.00 Uhr: Abfahrt des Zugs von Rom nach Florenz.

9.40 Uhr: Ankunft am Bahnhof Firenze Santa Maria Novella, wo sie der Fahrer mit einem Siebensitzer für den Ausflug in das Chianti-Gebiet erwartete.

11.00 Uhr: Ankunft in einem bekannten Weingut, wo das Reisebüro einen Besuch mit anschließender Verkostung der selbst produzierten Weine vorbestellt hatte.

12.40 Uhr: Weiterfahrt und jeweils Aufenthalt in mittelalterlichen Städtchen, wie San Gimignano, Monteriggioni und Greve. Snack und Freizeit für einen Gang durch den Ortskern.

17.00 Uhr: Zurück in Florenz und Rundfahrt mit dem Wagen zur Besichtigung der wichtigsten Gebäude in der Altstadt mit Halt am Michelangelo-Platz, um den herrlichen Blick über die Stadt und das Arnotal zu genießen.

19.00 Uhr: Zurück zum Florentiner Bahnhof und mit dem Zug nach Rom.

Ergebnis:
Weil sich die Leute an einen vertrauenswürdigen Tour Operator gewandt hatten, konnten sie, obwohl sie ihr Hotel in Rom hatten, einen ganzen Tag in der Toskana verbringen und die für das Chianti-Gebiet ganz charakteristischen Orte besuchen: ein Weingut mit Weinprobe, Aufenthalte und Besuche von mittelalterlichen Städtchen, Rundfahrt und Rundgang in Florenz. Dies ist nur machbar, wenn ein Reisebüro den Ausflug mit privatem Fahrer und Auto zu einem günstigen Preis organisiert.

5 - AUSFLÜGE VON DEN HÄFEN LIVORNO, CIVIVITAVECCHIA, NEAPEL, VILLAFRANCHE

Kundenwünsche:
Der Kunde hatte eine Mittelmeer-Kreuzfahrt für seine Familie mit seiner Mutter gebucht; es waren insgesamt sieben Personen. Sein Schiff legte in verschiedenen Mittelmeerhäfen an, und so wollte er Ausflüge ab den Häfen Neapel, Civitavecchia, Livorno und auch von Villefranche in Frankreich organisiert bekommen.


Unsere Vorschläge:
Es wurden Ausflüge von allen Häfen in Privatautos mit jeweils englisch sprechenden Fahrern und geführte Besichtigungen in den wichtigsten Städten und archäologischen Ausgrabungsstätten organisiert. Die sehenswertesten Bauwerke wurden vorgeschlagen und die Eintrittszeiten in den Museen vorbestellt.

Nachstehend die Routen:
Ausflüge von den Häfen in Italien und Frankreich 4. – 7. Juni 2008
Kreuzschiff: Norwegian Gem
Teilnehmer: 7 Personen (4 Erwachsene und 3 Jugendliche)

Mittwoch, 4. Juni, nachmittags – Neapel, Italien
Hafen: Neapel
Abholung: 8.30 Uhr
Ende der Tour: 17.30 Uhr (9 Stunden)
Route:
Pompei: Führung durch privaten Guide (2 Stunden)
Sorrent und Amalfitanische Küste
Freizeit für das Mittagessen

Donnerstag, 5. Juni – Rom, Italien
Hafen: Civitavecchia
Abholung: 8.00 Uhr
Ende der Tour: 17.30 Uhr (9-10 Stunden)
Route:
Rom: Petersdom, Piazza di Spagna und Straßen mit den Top Designershops, Kaiserforen und Kolosseum, Blick auf die Stadt von den römischen Hügeln aus, Piazza Navona, Pantheon, Trevi-Brunnen, Katakomben.

Freitag, 6. Juni – Florenz und Pisa, Italien
Hafen: Livorno
Abholung: 8.00 Uhr
Ende der Tour: zwischen 17.00 und 18.00 Uhr
Route:
9.30 Uhr Ankunft in Florenz (3 Stunden Besichtigung mit privatem Guide, Vorbestellung und Eintrittskarten für 7 Personen für die Galerie der Akademie mit Michelangelos David im Preis inbegriffen)
12.30 Uhr Freizeit für Mittagessen und Shopping
14.30 Uhr Abfahrt nach Pisa
15.45 Uhr Ankunft in Pisa
16.30 Uhr Rückfahrt nach Livorno
Ende der Tour: 17.30 Uhr (9-10 Stunden)

Samstag, 7. Juni – Nizza, Frankreich
Hafen: Nizza
Abholung: 8.00 Uhr
Ende der Tour: 14.00 Uhr
Route: Nizza, Monaco, Monte Carlo (6 Stunden)

Ergebnis:
Der Kunde konnte sich an einen einzigen Tour Operator, der sich um alle Einzelheiten und die Koordinierung der verschiedenen Dienstleistungen (Fahrer und Wagen, Reiseführer, Ausflüge) kümmerte, wenden. So hat die Familie Warteschlangen an den Museen vermieden, da die Eintrittszeit schon vorbestellt worden war. Er bekam Hinweise, was in jeder Stadt am meisten besichtigungswert war und wie viel Zeit man dafür berechnen sollte. Dadurch verlief sein Urlaub sehr angenehm und er konnte durch dieses Florentiner Reisebüro seine Zeit bei jedem Ausflug optimal nützen.

6 - EINMONATIGER AUFENTHALT IN FLORENZ

Für eine Amerikanerin einmonatiger Aufenthalt in Florenz

Kundenwünsche:
Eine Kundin, die bereits mehrmals in Italien gewesen war, wollte sich einen Monat Aufenthalt in Florenz gönnen. Für diesen Zeitraum lud sie auch zwei enge Freundinnen und zwei ihrer Töchter zu einem Besuch bei ihr ein. Ihre Lieben sollten Florenz, aber auch die Toskana kennen lernen. Darüber hinaus war ihr Ziel, sich die Grundlagen der italienischen Sprache anzueignen, damit sie mit den Einheimischen Kontakt aufnehmen könnte. Sie zeigte auch ein beachtliches Interesse für die italienische Küche. Man sollte beachten, dass die Kundin etwas mehr als 70 Jahre alt und erst vor kurzem vom Brustkrebs geheilt worden war.

Unsere Vorschläge:
Der „Tour Organizer“, gleichzeitig ihre Freundin, schlug ihr vor, einen Monat außerhalb der Saison zu wählen, so dass sie den März für Florenz wählte. Am ersten Montag des Monats begann sie einen Anfängerkurs für Italienisch. Während der Woche besuchte die Dame vormittags die Sprachschule. An den Nachmittagen und Wochenenden nahm sie mit ihren Gästen an Ausflügen in die Toskana teil und besuchte Kochkurse.

Ergebnis:
Die Kundin war sehr zufrieden, dass sie einen Monat außerhalb der Saison gewählt hatte, so dass sie auch nette Erlebnisse mit Einheimischen hatte, ohne von Touristenmassen umgeben zu sein. Es sagte ihr eine Wohnung in der Nähe der Alten Brücke mitten in der Altstadt zu, denn dadurch musste sie keine weiten Wege zurück legen. Für die Ausflüge leistete sich die Kundin eine Limousine mit Englisch sprechendem Fahrer. Sie konnte aber auch ihre Italienischkenntnisse an ihm erproben. Mit ihren Freundinnen und Töchtern nahm sie an Kochkursen teil, die vorher vom Reisebüro organisiert worden waren. Alle waren sehr erfreut, auch einheimische Frauen kennen zu lernen, von denen sie in ihrem Heim für die Kochkurse willkommen geheißen wurden. Es war für die Kundinnen der Höhepunkt ihrer Florenzerfahrung, dass sie dadurch nun selbst toskanische Gerichte zubereiten konnten.

SEITE VORHER

SEITE 1 VON 3